Eichenbrennholz - Brennholz und Kaminholz

Billiges Eichenbrennholz oder die Benutzung des Heizkörpers? Das ist hier die Frage. Eichenbrennholz hat viele Mängel und deswegen ist es auch so günstig. Wenn ich entscheiden müsste, würde ich die Erwärmung mit dem Heizkörper bevorzugen. Die Kosten für die Erwärmung mit Heizkörper und die Erwärmung durch Eichenbrennholz sind fast gleich. Beide sind billig, aber das Eichenbrennholz hat viele Mängel die uns, Verbrauchern, das Leben schwerer machen. Der Heizwert des Eichenbrennholzes ist sehr niedrig und daher nicht sehr gefragt. Solche Bedingungen resultieren mit einem billligen Preis. Der ganze Prozess bei dem Eichenbrennholz läuft ganz langsam ab und das ist ein großes Problem für die Förster und auch für die Verkäufer. Je langsamer der Ablauf des Schlagens und Verkaufens ist, desto länger dauert es um an das Geld zu kommen. Die Eichenbäume wachsen sehr langsam und es dauert minimal zwei Jahre bis man das Eichenbrennholz benutzen kann. Die Eichenbäume verstecken in ihren Zellen einen hochen Prozent an Gerbsäure und wegen dieser Säure braucht das Eichenbrennholz eine sehr lange Lagerungszeit. Das Eichenbrennholz findet man in gemischten Wäldern, man kann es an seiner speziellen grünen Farbe erkennen. Die Eicheln sind ganz bekannt geworden und zwar durch ihre Abbildung auf dem Pfennigstück dass wir vor dem Euro benutzt haben. Noch eine Besonderheit ist der Mythos dass der Eichenbaum ein heiliger Baum ist und dass er verzaubert ist. Obwohl man den Eichenbaum für ein heiligen Baum hielt, ist der Wert des Eichenbrennholzes sehr heruntergesetzt und daher sehr billig. Alle Vorteile des Birkenbrennholzes werden hier zum Nachteil des Eichenbrennholzes. Wenn ich die zwei Brennholzarten vergleiche, stelle ich fest dass das Eichenbrennholz schlechter ist und daher auch günstiger ist als das Birkenbrennholz.

Die Flamme des Eichenbrennholzes ist nicht so faszinierend und schön wie die Flamme des Birkenbrennholzes. Noch ein Nachteil des Eichenbrennholzes ist dass man es nur in geschlossenen Öfen und Kaminen benutzen sollte, weil die Säure giftige Supstanzen entlässt und weil die Gefahr besteht dass ein Brand entsteht der durch die Funken verursacht wird. Die Säure ist nicht ungefährlich für Kleinkinder und Alergiker, gerade deswegen machen die meisten Verbarucher einen großen Bogen um das Eichenbrennholz. Die Förster und die Verkäufer sind durch solche Umstände gezwungen ihr Eichenbrennholz zu niedrigen Preisen zu verschleudern. Am besten ist es wenn man Eichenbrennholz im Sommer kauft, denn dann ist es am billigsten. Noch eine schlecht Sache sind die Insekten. Das ist ein großer Minuspunkt der eine entscheidene Rolle im Kauf und Verkauf spielt. Insekten und Pilze die das Eichenbrennholz befallen können sehr giftig sein und große Schaden verursachen. Mit solchen Dingen sollte man nicht spaßen und alles auf die leichte Schulter nehmen. Das Gift kann auch über die Luft übertragen werden und Krankheiten verursachen. Wenn man billiges Eichenbrennholz benutzt sollte man auf die Sicherheit achten. Die Hersteller der Möbel benutzen Eichenholz zur Herstellung von Eichentischen und Eichenplatten. Solche Produkte werden immer mehr beliebt bei den Verbrauchern. Im Gegensatz zu den Möbeln ist die Benutzung des billigen Eichenbrennholzes für die Erwärmung der Räume sehr gering. Eichenbrennholz ist eine billige Holzart, aber sollte man mit der Gesundheit und der Sicherheit spielen? Ich denke- nicht. Die Gesundheit und die Sicherheit sollten am ersten Platz stehen. Meine Meinung ist dass die Gesundheit und die bequeme Sicherheit Priorität hat und gerade deswegen sitze ich jetzt neben meinem Heizkörper und schreibe diesen Artikel über billiges Eichenbrennholz.