Brennholz kaufen

Wenn Sie ein Besitzer eines Kamins haben Sie sich sicher die Frage gestellt welche Holzart Sie kaufen sollten. Hier bekommen Sie Tipps welche Arten es gibt und welche zu Ihnen am besten passt und welches Heizergebniss Sie bekommen sollten.

Kaminholz kaufen - aber welche Holzsorten?

Die erste Frage die sich stellt ist welche Holzarte Sie kaufen sollten, da ist die beste Lösung wenn Sie eine Mischung wählen. Die Mischung sollte am besten aus Weichholz wie zum Beispiel Fichte oder Tanne bestehen und Hartholz wie zum Beispiel Eiche oder Buche bestehen. Solche Mischungen ermöglichen dass das Hartholz ganz sauber verbennt und das Weichholz als ein Flammenförderer benutzt werden kann. Sie sollten immer etwas Weichholz per Hand haben damit Sie den Ofen anfeuern.

Welche Länge sollten Sie wählen?

Die Länge ist immer eine Überlegung wenn man Holz kauft. Sie haben die Wahl zwischen Stammholz die man als Meterstücke kaufen kann oder den vorkonfektionierten Holzscheiten.

Das vorkonfektionierte Brennholz kann sofort verheizt werden, da braucht man keine weiteren Verarbeitungen und das ist ein wichtiger Vorteil wenn es um trockenes Holz geht. Der Nachteil ist dass man eine bestimmt Länge von etwa 25cm bzw. 33cm erhalten kann was einen Einfluss auf den Preis hat- es ist teurer. Im Gegensatz zu diesem Holz ist Stammholz verschieden schneidbar und man kann es seinen Wünschen anpassen. Aber das Stammholz erfordert Verarbeitungen was manchmal zum Nachteil wird.

Brennholz kaufen – besser trocken oder geht auch feucht?

Da ist die Frage offen ob man trockenes oder frisches Holz kaufen sollte und wie lange die Lagerung sein sollte.

Die Nachteile des frischen Holzes liegen klar auf der Hand. Dieses Holz kann man nicht sofort verheizen, es muss erst eine Zeit lang gelagert werden und zwar meistens ein bis zwei Jahre. Da sollten Sie ein wenig Lagerplatz dazu schaffen. Der niedrige Preis ist ein Vorteil des frischen Holzes. Das Frischholz ist 20 bis 30% billiger als das trockene Holz. Zu dem Frischen Holz kommen noch die Vorbereitungen dazu, wenn das aber für Sie kein Problem ist dann steht nichts auf dem Weg zum Kauf des Frischholzes.

Kaminholz kaufen – Qualität und Problemholz

Beim Kauf des Brennholzes sollte ein bischen Vertrauen bestehen. Da stellt sich die Frage ob die Angaben des Händlers stimmen oder nicht. Aber es spielt auch eine Rolle ob es sich um hochwertiges oder minderwertiges Holz handelt. Noch eine wichtige Frage wäre ob das Brennholz Stockfleckig ist und ob es einen niedrigen Brennwert hat.

Auch ein Laie kann die Frage zur Feuchtigkeit beantworten, da kann man mit einem Holzfeuchtmesser die Feuchtigkeit überprüfen und sich einen Eindruck zum Feuchtikeitsgehalt machen. Wenn die Feuchtigkeit über etwa 20% liegt sollte das Holz noch ein bischen gelagert werden.

Wenn es um die anderen Fragen geht kann da ein Laie nicht viel sagen. Zum Thema Brennwert und dem Ausehen einiger Arten sollte man Wissen mitbringen um dies zu beantworten. Aber, wenn Sie einige Holzarten von den anderen unterscheiden können haben Sie die Möglichkeit dass Sie beim Kauf sehen ob einige Arten beigemischt sind und den Holzhändler nachfragen. Eine Tabelle mit Holz Brennwerten finden Sie hier: Brennholz Brennwerte

Wenn Sie am Holz merken dass Stockflecken da sind, brauchen Sie keine Angst haben. Aber, wenn etwas größere Flecken da sind, kann es passieren das der Brennwert vermindert wird da das Holz von Pilzen anfällig wird. Dabei sollten Sie mit dem Händler einen niedrigeren Preis ausmachen, wenn es nicht der Fall ist suchen Sie lieber qualltätsvolles Holz bei einem anderem Händler.

Viel Erfolg beim Kaminholz kaufen!